Hergestellt in Mecklenburg-Vorpommern

Urlaub, Bildung, Events & veganes Bio-Catering

KERNVOLL
Part of a vegan movement.

Wir werden von innen und außen beeinflusst. Unsere Ernährung beeinflusst unseren Kern nach innen und unsere Kleidung gestaltet ihn nach außen. Beide unterliegen zum überwiegenden Teil der kapitalistischen Verwertungslogik. Diese hat zur Folge, dass es nicht mehr um lebenswerten Genuss geht, sondern um gesteuerten Konsum, ohne Nachhaltigkeit und ohne Rücksicht auf Arbeitsbedingungen. Und auf Kosten von Mensch, Tier und Umwelt werden billige Produkte für hohe Profitraten produziert. 

Wir stellen dem Ganzen eine bewusst wahrnehmende Achtsamkeit gegenüber und zeigen die guten und lebenswerten Dinge, die unter möglichst achtsamen Bedingungen hergestellt werden. Dazu gibt es menschliche Geschichten und Beweggründe. Diese möchten wir entdecken und zeigen. Schließlich gibt es im Alltag viele Möglichkeiten den inneren und äußeren Kern zusammenzubringen.

Eingetragene Marke

beim Deutschen Marken- und Patentamt

Die Kernvoll GmbH ist eine eingetragene Marke. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen mit zukunftsorientierten Ideen und breit aufgestellten Handlungsfeldern haben wir unseren Namen beim deutschen Marken- und Patentamt registrieren und schützen lassen.

So wisst ihr stets: Wo Kernvoll drauf steht, ist auch Kernvoll drin.

kernvoll organic tailoring made in Berlin

Geschützte Marke.

Bio-Zertifizierung

100% auf alle unsere hergestellten Speisen & Getränke

Für unsere Speisen & Getränke im Vegan Resort und unser veganes Bio-Catering suchen wir mit großer Sorgfalt alle Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau aus. Nachhaltigkeit, Arbeitsbedingungen und Transparenz liegen uns am Herzen. Das haben wir uns zertifizieren lassen. Unsere Prüfziffer lautet: DE-ÖKO-070.

Es gibt einige schwerwiegende Gründe für die ausschließliche Verwendung von Bio-Zutaten. Wir sehen Bio nicht als Lifestyle-Produkt oder hippe Abgrenzung für eine Identitätspolitik. Aufgrund des Verzichts von Chemikalien rund um den gesamten Anbau, sind auch alle Kolleginnen und Kollegen, die in der Bio-Landwirtschaft arbeiten, weniger bis keinen chemischen Belastungen ausgesetzt. Ein wichtiger Punkt für die Solidarität. Konventionelle Landwirtschaft setzt auf Pflanzenvernichtung und züchtet und spritzt ihre Produkte, damit überbezahlte Marketingagenturen und Supermärkte immer ein gleich aussehende und glänzende Produk präsentieren können. Eigentlich müsste sich nicht die Bio-Landwirtschaft zertifizieren & kontrollieren lassen, sondern der konventionelle Anbau müsste ihren Einsatz von Chemikalien offen legen.

Laut EU-Recht ist die direkte oder indirekte Verwendung der Begriffe "bio"oder "öko" (in allen Sprachen, ausgeschrieben oder abgekürzt) ohne gültige Zertifizierung untersagt. Die Verwendung von Bio-Produkten führt nicht dazu, dass selbst von Bio oder Öko gesprochen werden darf. Es muss eine eigene Bio-Zertifizierung erfolgen und immer aktuell vorliegen. Das ist bei uns auf alle unsere Produkte zu 100% der Fall.

Arbeitsbedingungen mit gewerkschaftlichen Tarifvertrag

im Herzen von Mecklenburg-Vorpommern

Wir sind davon überzeugt, dass wir nur gemeinsam mit unseren Beschäftigten die besten Dienstleistungen für unsere Kund*innen herstellen und präsentieren können. Aus diesem Grund ist es für uns selbstverständlich nicht nur die geltenden Tarifverträge zu beachten, sondern unsere Crew in einem eigenen Kernvoll-Tarifvertrag besser als den Flächentarifvertrag der Berliner Gastronomie zu stellen. Viele Kompromisse die im Flächentarifvertrag zu Gunsten der Arbeitgeber stecken, können wir besser regeln, da wir mit und nicht gegen unsere Beschäftigten arbeiten.

Nie auf dem Rücken der Crew - auch nicht in Krisenzeiten

Mit der Corona-Krise haben wir zudem umgehend einen Tarifvertrag zur Aufstockung der Kurzarbeit auf 85% vom Nettoentgelt mit der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) abgeschlossen. Kernvoll möchte somit die Lücke schließen, die in der Dienstleistung und Gastronomie oft offen bleibt.

Mit einem Aufenthalt in unserem Vegan Resort unterstützt ihr direkt gute Arbeitsbedingungen. Hierzu zählen: Facharbeiter*innenentgelte, bezahlte Pausen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, 30 Tage Jahresurlaub, 38 Stundenwoche ohne versteckte Mehrarbeit, bezahlte Weiterbildung, uvm. 

Hört gerne in unsere Podcast-Folge zum Thema Arbeitsbedingungen rein.

Wir sind Gewerkschafter*innen

Vermutlich der weltweit einzige vegane Betrieb mit gewerkschaftlicher Tarifbindung

Wir sind Gewerkschafter*innen

Leider sagt das viel über den Zustand der Arbeitsbedingungen in der Gastronomie aus und wir setzen ein deutliches Signal für eine selbstbewußte vegane Gewerkschaftsarbeit. Manchmal wird von fairen Arbeitsbedingungen geredet und gemeint sind Löhne etwas über den Mindestbedingungen. Deshalb reden wir nicht von fair, sondern von Tarifverträgen. Diese sind nach Art. 9 Grundgesetz geschützte kollektiv-rechtliche Verträge für Arbeiter*innen.

Die Interpretationsakrobatik und Schönrederei von angeblich fairen und guten Arbeitsbedingungen lehnen wir ab, da sie den Betrug an der menschlichen Arbeit verschleiern sollen. Ein Kickertisch im Büro ist keine Leistung für bessere Arbeitsbedingungen.

Die Liebe zum Leben von Tieren ist für uns eine wichtige vegane Grundpositionierung. Das würde jedoch keinen Sinn machen, wenn wir nicht gleichzeitig unseren Respekt und unsere Anerkennung für die menschliche Arbeitskraft zum Ausdruck bringen. Beides gehört zusammen. 

Unsere Crew ist zu 100% in der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) organisiert.

Aktueller Tarifvertrag

Aktueller Tarifvertrag

Unsere Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) hat uns besucht und anlässlich unseres neuen Tarifvertrags ein kleines Video gedreht.

Wir haben die Entgelte an die Inflationsentwicklung angepasst und auch die pandemiebedingten Verluste mit leider viel Kurzarbeit ausgeglichen.

Die Laufzeit bis 30.6.2023 ist eine Zwischenetappe und ab dem 1.7.2023 werden wir die 3.000 € Bruttoeckentgelt für unsere Facharbeiter*innengruppe einführen.

Organisiert euch in den Gewekschaften, nutzt den Facharbieter*innenmangel für nachhaltige kollektivrechtliche Tarifverträge und lasst uns das Handwerk so gut stellen, wie es das Handwerk verdient hat. 

Schweine retten & leben lassen

im Vegan Resort

Schweine retten & leben lassen

Aufgrund unserer reichlich vorhandenen Platzverhältnisse haben wir uns dafür entschieden vier Schweine vor dem Schlachthof zu retten und ihnen ein Leben in Freiheit zu geben. Bei uns leben zwei von der Schweinemast aussortierte Muttersauen Arya und Laghertha † (25. Oktober 2022), eine gerettete junge Sau Libera und zwei Ferkel Rocky und Apollo Dirk † (13. Mai 2021). Beide bisher verstorbenen Schweine sind unter freiem Himmel eingeschlafen.

Das ist zwar nur ein Tropfen auf den großen hässlichen Stein der Massentierhaltung, aber es ist direkte Hilfe, die wir umsetzen können. Gerne könnt ihr uns mit Spenden dabei unterstützen. Wir sind kein gemeinnütziger Verein, der euch Spendenquitungen ausstellen kann. Wir garantieren die direkte Zweckbindung eurer Hilfe für die geretteten Schweine.

Schweineretter*innen bekommen den Zugang zu unserer Chatgruppe, um regelmäßige Updates von unsere Schweinen zu bekommen und an ihrem Leben ein Stück teilhaben zu können.

Jede Spende hilft, es gibt kein zu wenig.

Wir danken euch sehr und freuen uns auf euren Support!

Schreibt uns einfach eine Mail an:

Mitglied von VeggieHotels

100% veganer Urlaub & vegane Bio-Speisen

Wir sind mit dem Start unseres Vegan Resort auch Mitglied von VeggieHotels und möchten dazu beitragen, dass ein 100% veganer Urlaub keine Hürde mehr darstellt, sondern allgemeiner Standard ist.

Hinweis: Werbung ohne Bezahlung

Vegane Bio-Sporternährung in Mecklenburg

mit Volleyballerin Madleen Piest

Bild: Kernvoll GmbH

Bild: Kernvoll GmbH

Wir arbeiten im Vegan Resort mit Madleen zusammen und unterstützen vegane Sportler*innen in Mecklenburg. Madleen spielt seit einigen Jahren für die Wildcats Stralsund in der 2. Volleyball-Bundesliga.

An dieser Stelle verweisen wir auch auf unsere Podcastfolge mit Madleen, die ihr auf den verschiedenen Podcast-Plattformen findet.


Frage: Wie lang sind eure Auswärtsfahrten und wie ist die Versorgung als vegane Sportler*in organisiert?

Madleen: Dadurch, dass wir die einzige Mannschaft im Norden sind haben wir sehr viele weite Fahrten. Die längsten Fahrten dauern 8  bis 9 Stunden (Bonn, Leverkusen, Emlichheim, Köln, Münster) mit dem Bus.
Die Anreise erfolgt Freitag oder Samstag am Spieltag und direkt nach dem Spiel geht es zurück. Manchmal auch erst am Sonntag.

Die langen Reisen nutze ich, um mich unter anderem in dem Bereich (Sport)ernährung weiterzubilden. Entweder höre ich sehr viel Podcast, Hörbücher oder schaue Videos/Filme. Ich nutze die Zeit und lerne für meine Ausbildung zur Ernährungsberaterin, die ich noch neben meinem Vollzeit-Job und Volleyball mache.

Ich bringe mir meine eigene Versorgung für zwei Tage mit, damit ich sicherstelle, dass ich bestens vor und nach dem Spiel versorgt bin. Unterwegs ist es sehr schwierig an eine optimale vegane Versorgung zu kommen. Von der Unterkunft oder von Lieferdiensten vor Ort möchte ich nicht abhängig sein.


Frage: Wie bereitest du dein Essen vor, um nicht böse überrascht zu werden?

Madleen: Ich habe immer Snacks sowie meine eigene Versorgung dabei. 
Für mich ist ein Meal Prep für die längeren Trainingsfahrten in Stralsund (von Rostock nach Stralsund) unumgänglich. Ich achte zudem auf das Timing und die Nährwerte beim Essen, was besonders wichtig für die Sporternährung ist. Zudem koche ich auch sehr gerne und verwende keine Fertigprodukte. Mit frischem Obst und Gemüse ist meine Ernährung vollwertig und bewusst. 

 

Frage: Wir unterstützen dich sehr gerne an den Spieltagswochenende und entlasten dich beim Meal Prep für i.d.R. drei volle Tage. Was ist dein Lieblingsessen aus dem Vegan Resort?

Madleen: Meine Lieblingsgerichte aus dem Vegan Resort sind: Lasagne, Kartoffel-Brokkoli-Auflauf und die Tempeh-Bolognese


Frage: Was gehört bei der veganen Sporternährung in jeden Fall dazu?

Madleen: Ganz eindeutig muss Tempeh dabei sein. Tempeh ist die fermentierte Hülsenfrucht und ist sehr hochwertig und nährstoffreich. Er ist für warme sowie kalte Gerichte super geeignet (perfekt für Auswärtsfahrten), ist eine sehr gute Proteinquelle und liefert Mikronährstoffe. Zudem ist er gut für die Darmflora und somit für das Immunsystem. In Kombination mit Kohlenhydraten aus Vollkornprodukten ist er eine hochwertige Ballaststoffquelle.


Vielen lieben Dank und auf eine gute restliche Saison!

Youtuber Thomas Rohlfing

zu Gast im Vegan Resort

Der liebe Thomas hat uns besucht und seinen Worten können wir nichts hinzufügen:

"Stell dir vor, du kannst Urlaub machen, ohne dir Gedanken über das Essen machen zu müssen – denn es ist nicht nur unglaublich lecker und gesund, sondern auch frei von Tierprodukten! Du tauchst ein in eine Umgebung, die Ruhe ausstrahlt, mitten in der Mecklenburger Natur und in einem geschützten veganen Rahmen."

Quelle: Thomas Rohlfing - The Habit Rabbit

Hinweis: Werbung ohne Bezahlung

Review auf unser Vegan Resort

Wir danken Kinga und Tom für ihr tolles Video mit den vielseitigen Eindrücken im und um unser Vegan Resort. 

Unser Antrieb

Interview mit ecodemy

Christian ist einer der veganen Ernährungsberater bei Kernvoll mit der Spezialisierung auf vegane Sporternährung. Einen Einblick in seinen veganen Werdegang und seine persönlichen Motivationen könnt ihr im Interview von ecodemy nachlesen. Er spricht darüber, welchen Wert die vegane Ernährung an sich hat, was Produkte für einen Stellenwert haben (sollten) und wie er all seine Expertise bei Kernvoll bündelt und umsetzt.

Gemeinsam Handeln

Green Planet Energy

Die Kernvoll GmbH und das Vegan Resort in Mecklenburg beziehen ihren Ökostrom über Green Planet Energy.

Das Warmwasser für die Scheune kommt von unserer Solaranlage auf dem Dach.

Hinweis: Werbung ohne Bezahlung

GLS Gemeinschaftsbank eG

Aus Verantwortung haben wir uns für die GLS Genossenschaftsbank entschieden. Damit unser und euer Geld maximal in nachhaltige Projekte investiert werden kann.

Hinweis: Werbung ohne Bezahlung

Klos für Alle

Wir benutzen Goldeimer!

Klos für Alle

Wir benutzen im Vegan Resort das Goldeimer Klopapier und unterstützen so den weltweiten Bau von Klos. Denn nach wie vor haben 2,1 Milliarden Menschen keinen Zugang zu einer sanitären Grundversorgung. Jede Arbeitsstunde und alle Gewinne von Goldeimer werden gemeinnützig einge­setzt – für Aufklärungsarbeit und zur Unterstützung von weltweiten Sanitärprojekten.

Wir sehen uns im Vegan Resort

Triff Dich mit uns

Wir nehmen uns sehr gern Zeit für dich und dein Anliegen. Schreib uns eine E-Mail, ruf uns an oder komm [Bitte immer mit Terminabsprache] bei uns im Vegan Resort vorbei. Wir sind für Dich da und freuen uns darauf Dich kennenzulernen.

+49 39956 20004

#
PART
OF A
VEGAN
MOVEMENT